Wissenswertes über Beikost

Babys werden von ihrem ersten Lebenstag an über einige Monate hinweg ausschließlich mit Muttermilch oder einer Ersatzmilch ernährt. Unter der sich dann anschließenden Beikost versteht man alle Lebensmittel, die ihm als erste feste Nahrung angeboten werden. Das geschieht frühestens ab dem fünften und spätestens mit dem siebten Lebensmonat. Der genaue Zeitpunkt hängt vom individuellen Entwicklungsstand des Kindes ab, darauf weist www.bambiona.de hin.

Warum Beikost wichtig ist

Einige Hinweise deuten darauf hin, dass es Zeit für das erste Löffelchen mit Babybrei ist. Dazu gehört eine verlangsamte oder völlig ausbleibende Gewichtszunahme sowie häufiges nächtliches Erwachen, obwohl durchschlafen schon Standard war. Manche Babys zeigen zudem deutlich, dass ihnen der Sättigungsgrad durch die vertraute Milchmahlzeit nicht mehr reicht.


Doch selbst wenn man keines dieser Anzeichen registriert, sollte ab dem siebten Monat zugefüttert werden. Das ist physiologisch begründet. Ein Baby benötigt nun für eine optimale Entwicklung Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die in keiner Milchsorte enthalten sind.

Wie soll die erste Mahlzeit aussehen?

Gemüsebrei ist für den Einstieg in die Beikost die erste Wahl. Empfehlenswert sind zahlreiche Sorten, sodass zu jeder Jahreszeit aus frischen Zutaten gekocht werden kann. Zucchini, Kohlrabi, Möhre, Brokkoli sowie Fenchel, Kürbis und Pastinake sind leicht verdauliche und gleichzeitig leckere Optionen.


Sie lassen sich alle gleichermaßen unkompliziert zubereiten: Das klein geschnittene Gemüse wird mit einer Wasserbeigabe weich gedünstet, cremig püriert und dann serviert. Wer lieber nach genauer Anweisung kocht, findet unzählige gute Babybrei Rezepte im Internet und in Ratgebern. Eine praktische Ergänzung dazu ist ein Beikostplan. Er informiert darüber, in welchen Schritten das Gemüse durch weitere Zutaten ergänzt werden muss, damit das Baby immer optimal ernährt ist.

 

Bild copyright:
Daniela Kunath

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.